Elena's Produktempfehlungen


Hier findest du alle Informationen zu meinen aktuellen Lieblingsprodukten. Ich habe sie sorgfältig ausgewählt, nachdem ich viel Kosmetik ausprobiert habe. Alle Produkte eignen sich bei Akne oder unreiner Haut. 

Mein Hauttyp?


Vielleicht geht es dir genauso … ich habe ölige und großporige Haut, die schnell zu Unreinheiten und Pickelchen neigt. Sie ist super sensibel und ich muss gut auf sie aufpassen, um keine Entzündungen und Mitesser zu bekommen. Folgende Produkte helfen mir bei dabei und halten mich “pickel- frei”.

Schritt 1 : Reinigung


1 a) BIODERMA - CREALINE H2O Mizellarlösung


Das Mizellenwasser benutze ich, um Augenmake-Up zu entfernen. Da ich sehr empfindliche Augen habe, kann ich dafür nicht die Öl-Reinigung benutzen, wie es manch andere tun. 

1 b) Clean it ZERO von Banilaco


Ich reinige meine Haut ganz ohne Tenside. Seit ich den clean it ZERO Reinigungsalm von Banilaco gefunden habe klappt das super, da er gut die Haut gründlich säubert und Make-up entfernt aber sich trotzdem rückstandslos herunter waschen lässt. Das ist schonender für die Haut und trocknet sie nicht aus. 


Die Konsistenz ist anfangs fest, aber sobald man den Balsam auf den Händen hat, schmilzt er zu einem flüssigen Öl. Die Öl-Massage hilft dabei Mitesser und Verstopfungen in den Poren zu lösen. Wenn ich den Balm für etwa eine Minute einmassiert habe, wasche ich ihn mit viel lauwarmen Wasser ab und nehme mögliche “Reste” mit einem Wattepad herunter. Danach lasse ich die Haut an der Luft trocknen oder klopfe restliches Wasser einfach ein. 

Schritt 2 : chemisches Peeling


2 a) Paula’s Choice Skin Perfecting 8% AHA Gel Exfoliant


Direkt nach der Reinigung trage ich mein erstes chemisches Peeling auf. Eine sogenannte AHA Säure.

Ein Peeling ist wichtig, wenn man häufig verstopfte Poren bekommt und die Haut stark fettet. Es sorgt dafür, dass der Talg ungehindert ablaufen kann und sich nicht in der Talgdrüse anstaut. Das Ergebnis ist eine weiche und glatte Haut.


Ein chemisches Peeling ist immer eine Säure, die deine Verbindungen zwischen den Hornzellen auflockert und so die natürliche Schälung der Haut ermöglicht. Wer noch nie so ein Peeling verwendet hat, sollte das Ganze langsam angehen. Die Haut muss sich erstmal daran gewöhnen und je öfter man das Produkt verwendet, desto mehr kann man davon auftragen und dementsprechend bessere Ergebnisse erzielen.


Anwendung: Klopfe das chemische Peeling nach der Reinigung in die Haut ein und lasse es für 15-20 min wirken. Trage in dieser Zeit keine anderen Produkte auf.

2 b) Paula’s Choice Skin Perfecting 2% BHA Liquid Exfoliant


Ich liebe diese sanfte BHA Lösung von Paula’s Choice. Das Produkt ist unkompliziert und ohne unerwünschtes Schnickschnack. Es wurde entwickelt um Mitesser und unreine Haut effektiv zu behandeln, mehr nicht. Und für mich ist es darum genau das Richtige und das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt auch!


Die Anwendung ist auch super einfach. Nachdem ich mein AHA für 10-20 min auf der Haut wirken lassen habe, trage ich eine dünne Schicht von dem Skin Perfecting 2% BHA Liquid Exfoliant auf und warte weitere 10-20 min. Danach wasche ich beide Produkte mit klarem Wasser ab und trete den nächsten Schritt in meiner Routine an 🙂

Schritt 3 : wasserbasierte Pflege


3 a) Marine Hyaluronics von The Ordinary


Wusstest du, dass Hyaluronsäure ihr eigenes Gewicht bis zu 1000 mal in Wasser halten kann? Das ist ziemlich viel Feuchtigkeit für deine Haut, darum solltest du auf jeden Fall dafür sorgen, dass du Hyaluronsäure auf deiner Haut bindest. Und das kann dieses Serum von The Ordinary. Sein Wirkstoffkomplex zieht Hyaluronsäure an und hält es so in der Haut. Es versorgt die Haut mit  unglaublich viel Feuchtigkeit und hydriert sie den ganzen Tag und Nacht.


Ich trage das Serum immer nach meinem Peeling oder morgens nach der Reinigung auf. Dabei klopfe ich es einfach in die Haut ein oder verwende es mit hilfe meiner Tuchmaskentabletten von Hautliebe, um die Penetration des Produktes zu verbessern. 

3 b) Bakterienbalsam 50ml


Warum ich sie liebe: 

Diese Creme pflegt nicht nur die Haut, sondern hilft uns dabei die Hautflora aufzubauen. Sie zieht super schnell ein, hinterlässt keinen fettigen Film und eignet sich ebenso als Basis unter Make-up. 


Was kann’s:

Die Creme enthält ein Extrakt aus Milchsäurebakterien, welches das Wachstum von den guten Bakterien auf der Haut fördert. Darunter das “Super-Bakterium” L. Brevis. Dadurch ist die hauteigene Abwehr gestärkt und Hautprobleme wie Pickel, Akne, Rosazea, Neurodermitis und Schuppenflechte könnten besser bekämpft werden. Die Creme ist für jeden Hauttypen geeignet. 


Wie und wann anwenden?

Als letzten Schritt, morgens und abends, sanft in die Haut einmassieren und einklopfen.

Schritt 1 : Reinigung


1 a) BIODERMA - CREALINE H2O Mizellarlösung


Das Mizellenwasser benutze ich, um Augenmake-Up zu entfernen. Da ich sehr empfindliche Augen habe, kann ich dafür nicht die Öl-Reinigung benutzen, wie es manch andere tun. 

1 b) Clean it ZERO von Banilaco


Ich reinige meine Haut ganz ohne Tenside. Seit ich den clean it ZERO Reinigungsalm von Banilaco gefunden habe klappt das super, da er gut die Haut gründlich säubert und Make-up entfernt aber sich trotzdem rückstandslos herunter waschen lässt. Das ist schonender für die Haut und trocknet sie nicht aus. 


Die Konsistenz ist anfangs fest, aber sobald man den Balsam auf den Händen hat, schmilzt er zu einem flüssigen Öl. Die Öl-Massage hilft dabei Mitesser und Verstopfungen in den Poren zu lösen. Wenn ich den Balm für etwa eine Minute einmassiert habe, wasche ich ihn mit viel lauwarmen Wasser ab und nehme mögliche “Reste” mit einem Wattepad herunter. Danach lasse ich die Haut an der Luft trocknen oder klopfe restliches Wasser einfach ein. 

Schritt 2 : chemisches Peeling


2 a) Paula’s Choice Skin Perfecting 8% AHA Gel Exfoliant


Direkt nach der Reinigung trage ich mein erstes chemisches Peeling auf. Eine sogenannte AHA Säure.

Ein Peeling ist wichtig, wenn man häufig verstopfte Poren bekommt und die Haut stark fettet. Es sorgt dafür, dass der Talg ungehindert ablaufen kann und sich nicht in der Talgdrüse anstaut. Das Ergebnis ist eine weiche und glatte Haut.


Ein chemisches Peeling ist immer eine Säure, die deine Verbindungen zwischen den Hornzellen auflockert und so die natürliche Schälung der Haut ermöglicht. Wer noch nie so ein Peeling verwendet hat, sollte das Ganze langsam angehen. Die Haut muss sich erstmal daran gewöhnen und je öfter man das Produkt verwendet, desto mehr kann man davon auftragen und dementsprechend bessere Ergebnisse erzielen.


Anwendung: Klopfe das chemische Peeling nach der Reinigung in die Haut ein und lasse es für 15-20 min wirken. Trage in dieser Zeit keine anderen Produkte auf.

2 b) Paula’s Choice Skin Perfecting 2% BHA Liquid Exfoliant


Ich liebe diese sanfte BHA Lösung von Paula’s Choice. Das Produkt ist unkompliziert und ohne unerwünschtes Schnickschnack. Es wurde entwickelt um Mitesser und unreine Haut effektiv zu behandeln, mehr nicht. Und für mich ist es darum genau das Richtige und das Preis-Leistung-Verhältnis stimmt auch!


Die Anwendung ist auch super einfach. Nachdem ich mein AHA für 10-20 min auf der Haut wirken lassen habe, trage ich eine dünne Schicht von dem Skin Perfecting 2% BHA Liquid Exfoliant auf und warte weitere 10-20 min. Danach wasche ich beide Produkte mit klarem Wasser ab und trete den nächsten Schritt in meiner Routine an 🙂

Schritt 3 : wasserbasierte Pflege


3 a) Marine Hyaluronics von The Ordinary


Wusstest du, dass Hyaluronsäure ihr eigenes Gewicht bis zu 1000 mal in Wasser halten kann? Das ist ziemlich viel Feuchtigkeit für deine Haut, darum solltest du auf jeden Fall dafür sorgen, dass du Hyaluronsäure auf deiner Haut bindest. Und das kann dieses Serum von The Ordinary. Sein Wirkstoffkomplex zieht Hyaluronsäure an und hält es so in der Haut. Es versorgt die Haut mit  unglaublich viel Feuchtigkeit und hydriert sie den ganzen Tag und Nacht.


Ich trage das Serum immer nach meinem Peeling oder morgens nach der Reinigung auf. Dabei klopfe ich es einfach in die Haut ein oder verwende es mit hilfe meiner Tuchmaskentabletten von Hautliebe, um die Penetration des Produktes zu verbessern. 

3 b) Bakterienbalsam 50ml


Warum ich sie liebe: 

Diese Creme pflegt nicht nur die Haut, sondern hilft uns dabei die Hautflora aufzubauen. Sie zieht super schnell ein, hinterlässt keinen fettigen Film und eignet sich ebenso als Basis unter Make-up. 


Was kann’s:

Die Creme enthält ein Extrakt aus Milchsäurebakterien, welches das Wachstum von den guten Bakterien auf der Haut fördert. Darunter das “Super-Bakterium” L. Brevis. Dadurch ist die hauteigene Abwehr gestärkt und Hautprobleme wie Pickel, Akne, Rosazea, Neurodermitis und Schuppenflechte könnten besser bekämpft werden. Die Creme ist für jeden Hauttypen geeignet. 


Wie und wann anwenden?

Als letzten Schritt, morgens und abends, sanft in die Haut einmassieren und einklopfen.

Schritt 4 : deine "Schutzschicht" für Nacht oder Tag

Dein okklusiver Schutzfilm für die Nacht


Besonders wenn du Peelings am Abend verwendet hast, möchtest du deine Haut gut vor TEWL (transepidermaler Wasserverlust) bewahren. Borretschsamenöl hat die Eigenschaft eine undurchlässige Schicht auf der Haut zu bilden und so jegliche Feuchtigkeit einzuschließen, ohne dabei die Poren zu verstopfen! Das ist was sehr Gutes und kann dir helfen gegen Trockenheit und Dehydration vorzugehen.


Hinweis: okklusiv bedeutet einschließend


Außerdem zeigen einige Studien, dass Okklusiv-Verbände zu einer besseren und schnelleren Wundheilung führen.


Wer also Pickel und Akne hat, kann somit Narbenbildung zumindest ein wenig vorbeugen und ggf. sogar Narben deutlich verbessern. Das Borretschsamenöl trage ich als letzten Schritt auf mein komplettes Gesicht auf.

Sonnenschutz für den Tag


Ich habe lange nach der perfekten Sonnencreme gesucht und das ist sie! Sie hinterlässt keine Öl-Schicht, is gut verträglich und sie macht keine Pickel. 


Warum Sonnenschutz?


Kein Tag sollte vergehen, an dem du keinen Sonnenschutz aufträgst. Die Sonne kann nicht nur Hautschäden und Hautkrebs fördern, sondern auch Akne. “Bitte was? “


Ja du hast richtig gehört, die UV-Strahlen können Pickel verursachen. Sie beschädigen z.B. unsere Fettsäuren im Gesicht, also das Öl, welches deine Talgdrüsen produzieren. Dabei entsteht ein schädlicher Stoff namens Squalene Peroxide. Dieser Stoff ist extrem komedogen und entzündungsfördernd und wahrscheinlich ein Hauptgrund, warum Akne überhaupt entstehen kann.


Sonnenschutz kann diesen Prozess verlangsamen oder gar verhindern. Meine Haut wurde erst richtig schön, sobald ich täglich Sonnenschutz getragen habe. Also, worauf wartest du noch? Beschütze deine Haut!

Schritt 4 : deine "Schutzschicht" für Nacht oder Tag

Dein okklusiver Schutzfilm für die Nacht


Besonders wenn du Peelings am Abend verwendet hast, möchtest du deine Haut gut vor TEWL (transepidermaler Wasserverlust) bewahren. Borretschsamenöl hat die Eigenschaft eine undurchlässige Schicht auf der Haut zu bilden und so jegliche Feuchtigkeit einzuschließen, ohne dabei die Poren zu verstopfen! Das ist was sehr Gutes und kann dir helfen gegen Trockenheit und Dehydration vorzugehen.


Hinweis: okklusiv bedeutet einschließend


Außerdem zeigen einige Studien, dass Okklusiv-Verbände zu einer besseren und schnelleren Wundheilung führen.


Wer also Pickel und Akne hat, kann somit Narbenbildung zumindest ein wenig vorbeugen und ggf. sogar Narben deutlich verbessern. Das Borretschsamenöl trage ich als letzten Schritt auf mein komplettes Gesicht auf.

Sonnenschutz für den Tag


Ich habe lange nach der perfekten Sonnencreme gesucht und das ist sie! Sie hinterlässt keine Öl-Schicht, is gut verträglich und sie macht keine Pickel. 


Warum Sonnenschutz?


Kein Tag sollte vergehen, an dem du keinen Sonnenschutz aufträgst. Die Sonne kann nicht nur Hautschäden und Hautkrebs fördern, sondern auch Akne. “Bitte was? “


Ja du hast richtig gehört, die UV-Strahlen können Pickel verursachen. Sie beschädigen z.B. unsere Fettsäuren im Gesicht, also das Öl, welches deine Talgdrüsen produzieren. Dabei entsteht ein schädlicher Stoff namens Squalene Peroxide. Dieser Stoff ist extrem komedogen und entzündungsfördernd und wahrscheinlich ein Hauptgrund, warum Akne überhaupt entstehen kann.


Sonnenschutz kann diesen Prozess verlangsamen oder gar verhindern. Meine Haut wurde erst richtig schön, sobald ich täglich Sonnenschutz getragen habe. Also, worauf wartest du noch? Beschütze deine Haut!


Meine Seren

Azelainsäure (INCI-Name: Azelaic Acid)


Azelainsäure ist ähnlich wie das Niacinamide – ein Multitalent, nur etwas mehr auf Entzündungen und Rötungen bedacht. Somit ist es ideal bei Akne oder Rosazea. Zahlreiche Studien bestätigen das! Die Säure wirkt schälend, reduziert Pigmentflecken (also auch dunkle Pickelmale), macht die Haut ebenmäßiger, reguliert die Talgproduktion und lindert Entzündungen. Die meisten vertragen die rezeptfreien Azelainsäure-Produkte mit einer Konzentration von 10 % sehr gut.

Panthenol / Provitamin B5 (INCI-Name: Panthenol)


Panthenol ist der ideale Wirkstoff für Sensibelchen! Rötungen, Irritation, trockene Haut oder eine beschädigte Hautbarriere, all das kann der sanfte Wirkstoff beheben. Das ist klinisch bewiesen! Panthenol finden wir daher in ganz vielen Pflegemitteln, besonders in Wundsalben oder hoch konzentriert in Seren.

Meine Seren

Azelainsäure (INCI-Name: Azelaic Acid)


Azelainsäure ist ähnlich wie das Niacinamide – ein Multitalent, nur etwas mehr auf Entzündungen und Rötungen bedacht. Somit ist es ideal bei Akne oder Rosazea. Zahlreiche Studien bestätigen dies! Die Säure wirkt schälend, reduziert Pigmentflecken (also auch dunkle Pickelmale), macht die Haut ebenmäßiger, reguliert die Talgproduktion und lindert Entzündungen. Die Meisten vertragen die rezeptfreien Azelainsäure-Produkte mit einer Konzentration von 10 % sehr gut.

Panthenol / Provitamin B5 (INCI-Name: Panthenol)


Panthenol ist der ideale Wirkstoff für Sensibelchen! Rötungen, Irritation, trockene Haut oder eine beschädigte Hautbarriere, all das kann der sanfte Wirkstoff beheben. Das ist klinisch bewiesen! Panthenol finden wir daher in ganz vielen Pflegemitteln, besonders in Wundsalben oder hoch konzentriert in Seren.

Retinol / Vitamin A (INCI-Name: Retinol)


Vitamin A ist ein starkes Antioxidans! Es fördert die Gesundheit unserer Hautzellen, stimuliert Kollagenproduktion und lässt die Haut prall und frisch aussehen. Dunkle oder rötliche Narben und Pigmentflecken verblassen schneller und die Entstehung neuer Pickel wird gehemmt. Vitamin A wird daher sogar als pharmazeutisches Mittel gegen Akne eingesetzt und ist bekanntlich das beste Anti-Aging-Mittel bisher. Ich empfehle es vor allem bei unterliegenden Unreinheiten. Aber Vorsicht: Es herrscht Irritationsgefahr! Nicht jeder verträgt Retinol. Manchmal benötigt die Haut viele Versuche, bis sie sich an den Wirkstoff gewöhnt. Oft erscheint das sogenannte »Skin-Purging« – eine Erstverschlechterung. Konzentrationen finden wir schon ab 0,1 %.

Vitamin C: Sodium Ascorbyl Phosphate


Es gibt verschiedene Formen von Vitamin C, die in der Hautpflege eingesetzt werden. Am besten erforscht und daher auch am meisten verbreitet ist die Ascorbinsäure (INCI-Name: Ascorbic Acid), wobei mein Favorit das Natriumascorbylphosphat (INCI-Name: Sodium Ascorbyl Phosphate) ist. Grund dafür, ist die besonders positive Wirkung auf unreiner Haut. Der Wirkstoff schützt vor freien Radikalen, hindert P. acnes am Wachstum und lässt bei regelmäßiger Anwendung Pickelmale verschwinden. All das kommt mit kaum bzw. keinen bekannten Nebenwirkungen. Geringe Konzentrationen von 2 % – 10 % reichen aus.

Retinol / Vitamin A (INCI-Name: Retinol)


Vitamin A ist ein starkes Antioxidans! Es fördert die Gesundheit unserer Hautzellen, stimuliert Kollagenproduktion und lässt die Haut prall und frisch aussehen. Dunkle oder rötliche Narben und Pigmentflecken verblassen schneller und die Entstehung neuer Pickel wird gehemmt. Vitamin A wird daher sogar als pharmazeutisches Mittel gegen Akne eingesetzt und ist bekanntlich das beste Anti-Aging-Mittel bisher. Ich empfehle es vor allem bei unterliegenden Unreinheiten. Aber Vorsicht: Es herrscht Irritationsgefahr! Nicht jeder verträgt Retinol. Manchmal benötigt die Haut viele Versuche, bis sie sich an den Wirkstoff gewöhnt. Oft erscheint das sogenannte »Skin-Purging« – eine Erstverschlechterung. Konzentrationen finden wir schon ab 0,1 %.

Vitamin C: Sodium Ascorbyl Phosphate


Es gibt verschiedene Formen von Vitamin C, die in der Hautpflege eingesetzt werden. Am besten erforscht und daher auch am meisten verbreitet ist die Ascorbinsäure (INCI-Name: Ascorbic Acid), wobei mein Favorit das Natriumascorbylphosphat (INCI-Name: Sodium Ascorbyl Phosphate) ist. Grund dafür, ist die besonders positive Wirkung auf unreiner Haut. Der Wirkstoff schützt vor freien Radikalen, hindert P. acnes am Wachstum und lässt bei regelmäßiger Anwendung Pickelmale verschwinden. All das kommt mit kaum bzw. keinen bekannten Nebenwirkungen. Geringe Konzantrationen von 2 % – 10 % reichen aus.


SOS-Hilfe gegen Pickel

3 % BPO bei Akne


BPO steht für Benzoyl Peroxide – ein antibakterieller Wirkstoff der gezielt das Akne-Bakterium P. acnes abtötet.

DuoDerm Wundkompresse


Diese Pflaster schneide ich mir entsprechend der Größe eines Pickels zu und klebe sie über Nacht darauf. Am nächsten Morgen ist der Pickel meistens weg. 

Ketozolin 2% Shampoo bei Fungal-Akne (Minipickel auf der Stirn)


SOS-Hilfe gegen Pickel

3 % BPO bei Akne


BPO steht für Benzoyl Peroxide – ein antibakterieller Wirkstoff der gezielt das Akne-Bakterium P. acnes abtötet

DuoDerm Wundkompresse


Diese Pflaster schneide ich mir entsprechend der Größe eines Pickels zu und klebe sie über Nacht darauf. Am nächsten Morgen ist der Pickel meistens weg. 

Ketozolin 2% Shampoo bei Fungal-Akne (Minipickel auf der Stirn)


Bitte sei dir bewusst, dass ich kein Arzt oder Dermatologe bin 🙂 Ich geb mein Bestes richtige und gute Informationen weiterzugeben, die dir weiterhelfen. Trotzdem können diese Informationen fehlerhaft sein. Nur du selbst bist dafür verantwortlich welche Entscheidungen du triffst für dich und deine Gesundheit triffst. Ich freue mich immer über Feedback und falls du Fehler in meinen Videos entdecken solltest, kannst du mich das gerne wissen lassen, damit ich darauf hinweisen kann. Alles was ich in diesem Video erkläre stellt keine Diagnose dar oder verspricht Heilung einer Krankheit und versucht dieses auch nicht. Ich kann keinen Rat ersetzten, den Du von deinem Arzt oder qualifizierten Dermatologen erhalten könntest.


*Ich bin Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

NACH OBEN