Darm-Haut-Achse: Zusammenhang von Darm- & Hautgesundheit 

Darm-Haut-Achse: Zusammenhang von Darm- & Hautgesundheit – Titelbild

    Einleitung:

    Je mehr wir über die Bedeutung der Darmgesundheit lernen, desto mehr erkennen wir auch, wie sie sich auf andere Bereiche des Körpers auswirkt. Zum Beispiel hat die Verbindung zwischen Darm- und Gehirngesundheit in den vergangenen Jahren viel Aufmerksamkeit erhalten, aber hast du bereits von der Darm-Haut-Achse gehört? 


    Diese Achse repräsentiert die komplexe Wechselwirkung zwischen den Mikroorganismen in unserem Darm und der Gesundheit unserer Haut. Sie ist nicht nur für die Behandlung von Hauterkrankungen wichtig, sondern auch für unser allgemeines Wohlbefinden. 


    In diesem Artikel erforschen wir die Geheimnisse der Darm-Haut-Achse. Sie kann neben der Genetik der entscheidende Faktor sein, der bestimmt, ob du morgens mit einer Menge Pickel aufwachst, oder mit einer strahlend reinen Haut gesegnet bist. Also bleib dran!

    Die Darm-Haut-Achse

    Wenn es unserem Darm nicht gut geht, merkt man das schnell auf der Haut. Dein Darm ist ein Ort, an dem Nährstoffe aufgespalten, verarbeitet und aufgenommen werden. Er ist also deine Grundlage für einen gesunden Körper. Aus Nahrung zaubert er die nötigen Bausteine, um all unsere Zellen zu bilden. 


    Daneben hat dein Darm aber noch sehr viel mehr zu sagen, z. B. kann er deine Gedanken, Gefühle und sogar den Hormonhaushalt beeinflussen. Außerdem macht er einen wichtigen Teil deines Immunsystems aus.


    Manche Mediziner behaupten sogar, dass ein Großteil aller Krankheiten ihren Ursprung im Darm haben. Diese Theorie kann bis in die antike, römische und griechische Medizin zurückverfolgt werden, wo der Physiker Hippokrates von Kos, einer der bekanntesten Ärzte des Altertums, etwa um 460 v. Chr. schrieb: »Schlechte Verdauung ist die Wurzel aller Krankheiten«. 


    Heute können wir diese Theorie beweisen. Denn die Wissenschaft ist auf einen neuen Pfad gestoßen, der uns verrät, warum deine Haut ein Spiegelbild deiner Darmgesundheit sein kann: die Darm-Haut-Achse. Stell dir diese Achse als eine Art Kommunikationsnetzwerk vor, in dem die beiden Organe miteinander "sprechen" und Informationen austauschen. Eine wichtige Rolle in dieser Kommunikation spielen Mikroorganismen.

    Was ist das Darmmikrobiom?

    Allein könnte dein Darm gar nicht verdauen. Er beherbergt Billionen von Bakterien (das Darmmikrobiom), die dies gemeinsam mit ihm erledigen. Im Durchschnitt wiegt diese Ansammlung von Bakterien bis zu 1,5 kg. Wenn du Angst vor den winzigen Lebewesen hast, dann kann ich dich beruhigen. Darmbakterien sind nicht nur harmlos, sondern essentiell für die Funktionsweise deines Verdauungstrakts. Sie bauen unverdauliche Lebensmittelbestandteile ab, produzieren wichtige Enzyme und synthetisieren Vitamine sowie andere Nährstoffe.


    Ein Ungleichgewicht der Darmbakterien kann allerdings zu einem Nährstoffmangel, Verdauungsstörungen und sogar Entzündungen im Körper führen. All diese Probleme können sich wiederum in verschiedenen gesundheitlichen Beschwerden äußern, einschließlich Hautkrankheiten wie Akne. Dazu gleich mehr.

    Was ist das Hautmikrobiom?

    Deine Haut ist das größte Organ deines Körpers und dient als erste Verteidigungslinie gegen äußere Einflüsse. Sie beherbergt ebenso eine Sammlung von Mikroorganismen, darunter hauptsächlich Bakterien. Im Gesamten genannt: das Hautmikrobiom. Diese Gemeinschaft winziger Lebewesen fördert die Integrität deiner Hautbarriere und wehrt Schadstoffe ab.

    Wechselwirkungen zwischen Darm und Haut

    Der direkte Zusammenhang von Akne und Darmproblemen wurde bereits in wissenschaftlichen Studien erfasst. Eine davon fand in China mit über 13.000 Erwachsenen statt. Sie zeigt, dass Talgdrüsenstörungen (dazu zählen Akne, Rosazea, seborrhoische Dermatitis oder seborrhoisches Ekzem – also alles Krankheiten, die auf eine erhöhte Talgproduktion und Entzündungen zurückzuführen sind) viel häufiger bei Personen mit Verdauungsproblemen vorkommen als bei Personen mit einem “gesundem” Darm. 


    Blähungen, die ein Hinweis auf Verdauungsprobleme sind, waren zu 37 Prozent häufiger bei den Teilnehmern mit Hautkrankheiten. 


    Eine andere Studie aus Russland zeigt, dass 54 Prozent von 113 Aknepatienten unter einer Störung der Darmflora leiden, also etwas mehr als die Hälfte. Zwei ältere Studien weisen außerdem darauf hin, dass Akne ebenfalls in Verbindung mit dem Leaky-Gut-Syndrom steht, einer durchlässigen Darmwand, die häufig durch Verdauungsbeschwerden ausgelöst wird.1 Probleme wie:

    • Akne
    • Rosazea
    • Ekzeme
    • Neurodermitis

    sind daher ganz häufig ein Zeichen für ein Ungleichgewicht im Darmmikrobiom, und wenn das bei dir der Fall ist, bist du damit nicht allein.

    Die natürliche Lösung: ein reguliertes Hautmikrobiom dank probiotischer Hautpflege

    Dein Hautmikrobiom ist ein wichtiger Teil des natürlichen Verteidigungssystems deiner Haut, das dank der Fähigkeiten seiner Bakterien funktioniert. Viele Hautpflegeprodukte wären überflüssig, wenn du ausschließlich die richtigen Bakterien auf deiner Haut beherbergen würdest. 


    Ist dein Mikrobiom gesund, ist es in der Regel auch die Haut. Ist es aus dem Gleichgewicht geraten, zeigt die Haut Krankheitsanzeichen. Hier kommt probiotische Hautpflege ins Spiel. Diese Hautpflegeform nutzt die Kraft deiner guten Mikroorganismen, indem sie das Hautmikrobiom positiv stärkt. Dabei gewinnt deine Haut ihre natürliche Abwehr zurück und kann Unreinheiten, Pickel und Entzündungen selbstständig loswerden.

    Wie funktioniert probiotische Hautpflege?

    Probiotische Hautpflegeprodukte enthalten in der Regel Bestandteile nützlicher Bakterien, die selektiv gute Hautbakterien anfüttern. Dabei vermehren sich die Guten und drängen schädliche Keime zurück. Gleichzeitig profitiert die Haut von allen Vorteilen eines regulierten Hautmikrobioms:

    • Gesunde Hautbarriere 
    • Gute Feuchtigkeitsbalance 
    • Schnelle Wundheilung 
    • Stärkung des natürlichen Schutzes vor UV-Strahlen 
    • Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen
    • Bessere Erhaltung der Jugendlichkeit der Haut 
    • Gute Abwehr gegen schädliche Keime2

    Alle diese Faktoren können dazu beitragen, Akne zu kontrollieren.

    Probiotisches Trio

    Probiotisches Trio

    • Natürliche Abwehr gegen Pickel 

    • Stärkt die Hautflora

    • Fördert Wachstum des Mikrobioms

    • Hydriert die Haut und hält elastisch

    Wissenschaftlicher Hintergrund von Probiotika

    Probiotika sind bereits seit Jahrhunderten in Form von fermentierten Lebensmitteln bekannt, wie zum Beispiel Joghurt oder Sauerkraut. Die wissenschaftliche Forschung in diesem Bereich begann im späten 19. Jahrhundert und hat seitdem stetig zugenommen, denn die Regulierung des menschlichen Mikrobioms bietet nachweislich gesundheitliche Vorteile.


    Probiotika, sowohl in der Hautpflege als auch oral eingenommen, können Akne reduzieren, indem sie die Darmgesundheit verbessern und Entzündungen verhindern – das zeigen vielversprechende Studienergebnisse.3


    Das Beste daran ist, dass Probiotika keine signifikanten Nebenwirkungen haben und daher eine potenzielle Alternative zu verschreibungspflichtigen Medikamenten darstellen können.4

    Nutzen und Anwendung der probiotischen Hautpflege

    Hautliebe hat sich zum Ziel gemacht, den Nutzen von probiotischer Hautpflege zu kultivieren und Frauen zu helfen, ihre strahlende und reine Haut zurückzugewinnen – ganz ohne Nebenwirkungen oder schädliche Inhaltsstoffe. Mithilfe führender mikrobiologischer Forschungsunternehmen Deutschlands haben wir ein Pflegeduo entwickelt, das dein Hautmikrobiom nachweislich verbessern kann.


    Hier sind einige praktische Tipps, wie du sie am besten anwendest, um maximale Ergebnisse zu erzielen.


    Anwendungsweise:

    • Die N°3 Probiotischen Tropfen: Dieses ölfreie, feuchtigkeitsspendende Gel für das Gesicht zieht schnell ein und sorgt für gut durchfeuchtete und samtweiche Haut. Der klinisch geprüfte und patentierte Wirkstoff unterstützt gezielt die Entwicklung einer widerstandsfähigen und ausgeglichenen Hautflora. Tragen Sie die probiotischen Tropfen nach der Reinigung auf und klopfen Sie sie vollständig ein.
    • Der N°4 Bakterienbalsam: Nach den probiotischen Tropfen kommt der Bakterienbalsam zum Einsatz. Die leichte Pflegecreme schützt deine Haut vor Feuchtigkeitsverlust und fördert dank des klinisch geprüften und patentierten Wirkstoffs ein gesundes Hautmikrobiom, was zu einem reineren und regulierten Hautbild beitragen kann.
    • Morgens und abends: Nutze die Pflege zweimal täglich für das Gesciht, den Hals und das Dekoletté, um optimale Ergebnisse zu erzielen.
    • Kontinuität: Verwende die Produkte regelmäßig, um deine Hautflora langfristig im Gleichgewicht zu halten.
    • Tipps zur Anwendung: Warte nach der Anwendung beider Produkte 20 Minuten, bevor du weitere Hautpflegeprodukte aufträgst, um die optimale Wirkung unserer Formel zu gewährleisten.

    Doch was sagen eigentlich die Anwender selbst dazu? Lass uns einige Erfahrungen von unseren Kunden betrachten:

    Katrins Erfahrung mit dem Probiotischen Komplettset:

    „Ich leide seit meiner Kindheit an Neurodermitis. In den letzten Jahren wurden die Schübe immer häufiger und ich musste ständig zu kortisonhaltigen Cremes greifen. Mein Hautbild hat sich allgemein sehr verschlechtert und ich habe neben den wunden Stellen große Poren und Pickel bekommen.


    Ich benutze die Hautliebeprodukte seit drei Wochen. Nach einer Erstverschlimmerung mit Ausschlag und schuppender Haut, hat sie sich nach zwei Wochen regeneriert und ich beobachte, dass sie beginnt, sich selbst mit Feuchtigkeit versorgen zu können. Dadurch muss ich mich nicht mehr ständig eincremen und der Juckreiz wird von Tag zu Tag weniger. 


    Zudem haben sich meine Poren deutlich verkleinert, die Rötungen gehen zurück und ich habe kaum noch Pickel.Ich bin begeistert von den Produkten, die seit vielen Jahren der erste Lichtblick in meiner Krankheitslaufbahn sind.“

    Lavinas Erfahrung mit dem Probiotischen Komplettset:

    „Ich bin wirklich begeistert von den Produkten. Mein Hautbild hat sich seit der 4-wöchigen Anwendung schon sehr verbessert. Bei meiner Problemzone (Kinn, Mundwinkel) habe ich immer noch leichte Pickel (..), aber diese heilen sehr schnell ab. Ich habe zuvor auch meine Haut mit der falschen Creme kaputt gemacht.. daher muss man meiner Haut hier noch mehr Zeit geben.“

    Indem du diese Tipps befolgst, kannst du dazu beitragen, dass deine empfindliche Haut gesund, geschmeidig und frei von den häufigen Beschwerden, die sie sonst plagen könnte, bleibt.

    Ernährung und Lebensstil für eine gesunde Darm-Haut-Achse

    Eine ausgewogene Darm-Haut-Achse ist nicht nur eine Frage der richtigen Hautpflegeprodukte. Deine Ernährung und dein Lebensstil spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle. Hier sind ein paar Tipps, wie du deine Darm- und Hautgesundheit durch deine täglichen Gewohnheiten fördern kannst:

    Gesunde Ernährung:

    Integriere Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien, Ballaststoffen und Omega-3-Fettsäuren in deinen Speiseplan. Diese Nährstoffe unterstützen die Darmgesundheit und wirken entzündungshemmend, was sich positiv auf die Haut auswirkt. In unserem 30 Tage reine Haut Programm erhältst du viele weitere Tipps für eine hautfreundliche Ernährung.

    Ausreichend Wasser trinken:

    Eine gute Hydratation ist entscheidend für eine gesunde Haut. Die Faustregel besagt, dass Erwachsene zwischen 2 - 3 Liter am Tag Wasser zu sich nehmen sollten. Diese gute Gewohnheit hilft, Toxine aus dem Körper zu spülen und hält den Darm in Schwung.

    Vermeidung von schädlichen Lebensmitteln:

    Reduziere den Konsum von verarbeiteten Lebensmitteln, Zucker und übermäßigem Alkohol, da sie die Darmgesundheit beeinträchtigen und Hautprobleme verschlimmern können.

    Regelmäßige Bewegung:

    Körperliche Aktivität fördert die Durchblutung und unterstützt sowohl die Darm- als auch die Hautgesundheit.

    Unterstützung für den Darm:

    Ergänze deine Ernährung mit unseren Hautbausteinen, die auf die Bedürfnisse von Personen mit Hautproblemen zugeschnitten sind. Dieses Nahrungsergänzungsmittel liefert neben acht ausgewählten Bakterienstämmen Zink, Inulin und L-Glutamin. Mit jeder Kapsel unterstützt du deine Darmbakterien und lässt deine Haut von innen strahlen.

    Lunas Erfahrung mit den Hautbausteinen:

    „Seit ich die Hautbausteine einnehme, bekomme ich keine dicken Eiterpusteln mehr, meine Verdauung hat sich auch sehr verbessert. Kann sie nur empfehlen. Ein tolles Beispiel, wie Darm und Haut zusammenspielen.“


    Zudem ergänzt eine probiotische Hautpflege diese Bemühungen. Sie hilft, das Gleichgewicht des Hautmikrobioms zu erhalten und unterstützt die natürliche Schutzfunktion deiner Haut. 


    Indem du eine ganzheitliche Herangehensweise wählst, kannst du die Darm-Haut-Achse stärken und zu einem gesunden, strahlenden Hautbild beitragen.

    Probiotisches Trio

    Probiotisches Trio

    • Natürliche Abwehr gegen Pickel 

    • Stärkt die Hautflora

    • Fördert Wachstum des Mikrobioms

    • Hydriert die Haut und hält elastisch

    Fazit:

    Abschließend kann gesagt werden, dass die Darm-Haut-Achse ein zentraler Aspekt deiner Gesundheit ist. Eine ausgewogene Darmgesundheit und eine gepflegte Haut gehen Hand in Hand, und probiotische Hautpflege kann eine wichtige Rolle in diesem Zusammenspiel spielen. 


    Durch die Unterstützung des Hautmikrobioms mit probiotischen Pflegeprodukten und die Förderung einer gesunden Darmflora durch Ernährung und Lebensstil, kannst du einen positiven Einfluss auf dein allgemeines Wohlbefinden und die Gesundheit deiner Haut nehmen. 


    Die Erkenntnisse über die Darm-Haut-Achse eröffnen neue Perspektiven und Möglichkeiten, Hautprobleme an der Wurzel anzugehen und gleichzeitig die Gesundheit deines gesamten Körpers zu unterstützen. 


    Passende Produkte findest du in unserem Shop.

    Quellen:

     1Whitney P Bowe und Alan C Logan, „Acne vulgaris, probiotics and the gut-brain-skin axis - back to the future?“, Gut Pathogens 3 (31. Januar 2011): 1, https://doi.org/10.1186/1757-4749-3-1.

     2Hyun-Ji Lee und Miri Kim, „Skin Barrier Function and the Microbiome“, International Journal of Molecular Sciences 23, Nr. 21 (28. Oktober 2022): 13071, https://doi.org/10.3390/ijms232113071.

     3Pedro Sánchez-Pellicer u. a., „Acne, Microbiome, and Probiotics: The Gut–Skin Axis“, Microorganisms 10, Nr. 7 (Juli 2022), https://doi.org/10.3390/microorganisms10071303.

     4Karolina Chilicka u. a., „Microbiome and Probiotics in Acne Vulgaris—A Narrative Review“, Life 12, Nr. 3 (März 2022), https://doi.org/10.3390/life12030422.

    Unsere Empfehlung:

    19 Bewertungen

    Bringe dein inneres und äußeres Gleichgewicht wieder in Einklang mit unserem probiotischen Trio, bestehend aus:

    Diese ideale Kombination unterstützt deine Haut ganzheitlich und ergänzt sich perfekt für ein langfristig reines Hautbild.